Skip to main content

Programm

Auch dieses Jahr haben wir in einer Umfrage Ihre „Wunschthemen“ erfragt und das Programm entsprechend ausgerichtet. Durch Ihr Feedback wissen wir, dass vor allem Fachwissen, Praxisbeispiele und die Möglichkeiten zu Diskussion und Erfahrungsaustausch ausschlaggebend für die Teilnahme sind. Diese Elemente bleiben auch 2024 Wesenskern des Forums AKKREDITIERUNG. Themen des diesjährigen Forums sind unter anderen:

Tag 1

24 SEPTEMBER
DIENSTAG
9:00
klinkner Akkreditierung

Begrüßung

  • Vorstellung Programm
  • Vorstellung Referierende
  • Q&A-Themen

09:15
Teilnehmervorstellung

09:30
Prof. Dr. Joachim Bloehs, Rechtsanwalt und Experte im Akkreditierungsrecht bei Dr. Fandrich Rechtsanwälte.

Key Note Vortrag: Der Umgang mit der DAkkS – mehr Rechtssicherheit für akkreditierte Stellen

  • Grundlagen des Akkreditierungsrechts
  • Rechte und Pflichten akkreditierter Stellen
  • Einwirkungsmöglichkeiten bei Problemen mit der DAkkS
  • Umgang mit unberechtigten kritischen Abweichungen
  • Aktuelle Entwicklungen im Akkreditierungsrecht
  • Fallbeispiele aus der Praxis: Kooperative Lösung vs. gerichtliche Auseinandersetzung

10:30
Kaffeepause

11:00
Rogér Ernst & Susanne Kolb

Typische aktuelle Abweichungen aus Akkreditierungsbegutachtungen

  • Begutachtungsschwerpunkte
  • Beispiele für aktuelle Abweichungen
  • Wie kann ich Abweichungen vermeiden?
  • Stolperfallen in der Begutachtung
  • Diskussion und Fragen

11:45
Herr Walch - Referent für - Labor - Akkreditierung und Qualitätsmanagement

Umgang mit willkürlichen oder schlecht begründeten Forderungen in Begutachtungen

  • Austausch mit der Begutachterin, dem Begutachter während der Begutachtung
  • Was steht im Abweichungsbericht?
  • Begründungen zu Forderungen verstehen und Gegenargumente formulieren
  • Austausch mit der DAkkS nach der Begutachtung

11:45

Akkreditierung digital


12:30
Mittagspause

13:00
Optional: Austausch in Diskussionsräumen

13:30
Dr. Sebastian Haßler - Leiter Fortbildung, Dr. Klinkner & Partner GmbH. Experte für Liquid Handling, promovierte in Pflanzenphysiologie

DIN EN ISO 8655 – Revision 2022: was ändert sich im Liquid Handling?

  • Allgemeines zur Prüfung von Volumenmessgeräten
  • Änderungen in der Struktur
  • Änderungen zur Kalibrierung von Pipetten
  • Welche Arbeit kommt zukünftig auf Laboratorien zu?
  • Wie wirkt sich Teil 10 auf den Laboralltag aus?

13:30
Dr. Stephan Walch & Susanne Kolb

Flexibilisierung des Akkreditierungsbereichs – aktueller Stand

  • EA 2/15 M: 2023
  • Unterschiede der drei Kategorien A, B und C
  • Flexibler Geltungsbereich für besondere Fachbereiche
  • Chancen und Risiken der flexiblen Akkreditierung aus Unternehmenssicht
  • Anforderungen für die normkonforme Umsetzung des Flexiblen Geltungsbereichs

14:30
Jörg Roggensack, Experte des DIN NA 147-00-01 AA und Mitglied der ISO/TC 176/SC 3/WG 27, spezialisiert auf das Thema Messmanagementsysteme.

ISO 10012 wird neuer zertifizierbarer Standard für die Mess- und Prüfwelt

  • Überarbeitete ISO 10012 wird neuer Zertifizierungsstandard
  • Aktueller Stand zur Überarbeitung der ISO 10012
  • Wesentliche Anforderungen aus der neuen ISO 10012
  • Messmanagementsystem Zertifizierung als Alternative zur Akkreditierung
  • Chancen aus der Implementierung eines Messmanagementsystems

14:30
Herr Walch - Referent für - Labor - Akkreditierung und Qualitätsmanagement

Akkreditierbarkeit von Methoden – was geht und wo liegen die Grenzen

  • Vorteile normativer bzw. standarisierter Verfahren
  • Modifikation oder nicht?
  • Wünsche des Kunden vs. Akkreditierungsrealität
  • Dauerhaftes Abweichen von normativen Vorgaben in Prüfverfahren
  • Geltungsbereiche clever gestalten

15:30
Kaffeepause

16:00
Dr. Roman Klinkner - Geschäftsführer Dr. Klinkner & Partner GmbH, Dozent und Inhaber eines Kalibrierlabors

Diskussionsrunde zu Erfahrungen mit der DAkkS

  • Kosten der Akkreditierung: Gebührenentwicklung der DAkkS
  • Formalisierung und Bürokratisierung der Akkreditierung – was tun?
  • Welche Alternativen zu einer Akkreditierung gibt es?
  • Auswirkungen des neuen Regelwerks auf die Begutachtungspraxis
  • Erfahrungsaustausch zum Umgang mit Abweichungen
  • Erste Erfahrungen mit dem Ersatz der Sektorkomitees Expertenrat
  • Teilnehmende fragen – DAkkS-Begutachter:innen antworten

17:00
Ende des ersten Tages

Tag 2

25 SEPTEMBER
MITTWOCH
9:00
loock Akkreditierung

Überblick zu wichtigen DAkkS-, EA- und ILAC-Regelungen

  • Gesetzliche Grundlage
  • Ziel des Regelkonzeptes
  • Beteiligungsmöglichkeiten an der Ausgestaltung der Regelungen
  • Übersichtslisten zu den geltenden Regelungen

9:30
Susanne Kolb - DAKKS-Begutachterin, Labor Consulting Genius GmbH

DAkkS-Regel 17025 PL

  • Warum eine DAkkS-Regel für die Prüflabore?
  • Welche Anforderungen aus welchen Dokumenten wurden in dieser Regel zusammengefasst?
  • Erläuterung von spezifischen Inhalten, z.B. Eignungsprüfung und interne Audits
  • Diskussion und Fragen

9:30
Herr Rogér Ernst - Trainer, Berater und Auditor für ISO 9001, IATF 16949 und ISO/IEC 17025. ISO/IATF Koordinator und Auditor bei Robert Bosch GmbH.

DAkkS-Regel 17025 K

  • Flexibilisierung
  • Vertragliche Regelung bezüglich dem Personal
  • Muster für ein Kalibrierschein
  • Aufbewahrungsdauer von Unterlagen
  • Audit

9:30
Frau Loock - Referentin für - Labor - Akkreditierung und Qualitätsmanagement

DAkkS-Regel 15189 ML

  • Konkretisierungen zum Ablauf des Akkreditierungsverfahrens
  • Darstellung der Labortätigkeiten im Geltungsbereich der Akkreditierung
  • Anforderungen an Personal, Laborausrüstungen, Kalibrierungen von Messgeräten und metrologischer Rückführbarkeit von Messergebnissen
  • Anforderungen an präanalytische Prozesse und externe Qualitätssicherung, Art und Umfang der technischen Aufzeichnungen
  • Durchführung von internen Audits

10:30
Kaffeepause

11:00
Herr Rogér Ernst - Trainer, Berater und Auditor für ISO 9001, IATF 16949 und ISO/IEC 17025. ISO/IATF Koordinator und Auditor bei Robert Bosch GmbH.

ILAC P10: Metrologische Rückführbarkeit

  • Unsicherheitsbestimmung
  • Metrologische Rückführbarkeit
  • Messprozessvalidierung
  • Dokumentation

11:30
Herr Walch - Referent für - Labor - Akkreditierung und Qualitätsmanagement

Eignungsprüfungen und Referenzmaterialien – worauf kommt es an?

  • Anforderungen an (zertifizierte) Referenzmaterialen und deren Bezugsquellen
  • Unterscheidung CRM vs. Analysenstandards (incl. Beispiele)
  • Welche Forderungen aus ISO 17034 und ISO 17043 sind wichtig für Labore
  • Was tun wenn keine Referenzmaterialien bzw. Eignungsprüfungen verfügbar sind
  • Wie kann ich Laborvergleichsversuche selbst organisieren
  • Typische Fehler und Auditfindings bei Referenzmaterialien und Eignungsprüfungen

12:00
Frau Loock - Referentin für - Labor - Akkreditierung und Qualitätsmanagement

Update zu internen Audits

  • Risikobasierte Auditplanung mit Potenzial zur Reduktion des Aufwandes
  • Fach- und Normkompetenz der Auditoren
  • Auditmethoden
  • Unterstützungsmöglichkeiten durch Chat GPT bei der Formulierung von Abweichungen und bei der Analyse ihrer Ursachen.

12:30
MITTAGSPAUSE

13:00

Optional: Austausch in Diskussionsräumen


13:30
Dipl.-Ing. Patrick Öhlinger, Gründer und Leiter des Entwicklungsteams bei LDB Labordatenbank GmbH

Hackerangriffe auf Labore: Wie Sie sich und Ihr Labor schützen

  • Warum werden Labore zunehmend Ziele von Cyberangriffen?
  • Laborsoftware vor Ort im Vergleich zur Cloud-Lösung
  • Wie kann die Authentifizierung in Laboranwendungen effektiv gesichert werden?
  • Bedeutung der ISO 27001 für das Labor und wie sie genutzt werden kann

14:30
Dr. Carsten Behrens - Experte für agile Managementsysteme und Geschäftsführer der Modell Aachen GmbH

KI im Qualitätsmanagement – was kommt auf uns zu?

  • Lernen Sie knapp 30 Anwendungsfälle generativer KI in Managementsystemen kennen
  • Erleben Sie, wie KI bereits heute die Arbeit im Managementsystemen revolutioniert
  • Diskutieren Sie mit dem Referenten seine Vision eines Managementsystems 2027
  • Reflektieren Sie, ob es zukünftig noch QM-ler ohne KI-Kompetenz geben wird

15:30
Kaffeepause

16:00
Dr. Roman Klinkner - Geschäftsführer Dr. Klinkner & Partner GmbH, Dozent und Inhaber eines Kalibrierlabors

Diskussionsrunde zur Digitalisierung in akkreditierten Laboren

  • Digitale Schnittstelle zur DAkkS: erste Erfahrungen mit DAkkS-Port
  • Digitale Kalibrier- und Testzertifikate – was fordern und was bringen DCC und DTC?
  • eAttestation: Aufwand und Nutzen des digitalen Akkreditierungssymbols
  • IT-Sicherheit: die Cloud wird salonfähig
  • Erleichtern LIMS und Dokumentenmanagement die Akkreditierung?
  • Datenintegrität – welchen Sinn machen Pharmastandards wie FAIR und ALCOA?
  • KI im Qualitätsmanagement: Chancen, Risiken, Empfehlungen
  • Teilnehmende fragen – DAkkS-Begutachter:innen antworten

17:00
Ende der Veranstaltung